BBDK-Traineeprogramm

Ihr Kontakt zu uns:

Sie stehen kurz vor Ihrem Hochschul- oder Fachhochschulabschluss und möchten einen ersten Einblick in das Management der Krankenhauswelt erhalten? Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Das Traineeprogramm in Kooperation mit dem Berufsbildungswerk Deutscher Krankenhäuser e.V.  (BBDK) bietet Ihnen im Rahmen einer praxisnahen Ausbildung einen optimalen Einblick in die Welt der Krankenhäuser und deren Management.

Unsere Benefits

Vielfältige Einblicke & umfassendes Netzwerk

Sie erhalten einen umfassenden Einblick in den Bereich des Klinikmanagements und in Strukturen, Abläufe und in das Führungsverhalten. Außerdem profitieren Sie von dem großen Netzwerk des BBDK.

Praxisnahe Ausbildung

Sie erwartet eine hohe Praxisorientierung im Gesundheitswesen bei gleichzeitig fundierter theoretischer Weiterbildung durch begleitende Seminare. Das Traineeprogramm bildet ein optimales Fundament zur zukünftigen Wahrnehmung einer Führungsposition.

Individuelle Betreuung

Ab dem ersten Tag steht Ihnen unsere stellvertretende Geschäftsführerin als Mentorin beratend zur Seite. Im Rahmen von regelmäßigen Feedbackgesprächen werden Erfahrungen, offene Fragen und Anmerkungen besprochen und individuelle Schritte abgestimmt.

Jessica Schönberger, Trainee des BBDK

“Im Traineeprogramm sammle ich wertvolle Erfahrungen im Klinikmanagement: Unterstützt durch meine Mentorin lerne ich das Gesundheitswesen mit all seinen Besonderheiten kennen. Nicht zu vergessen: Während des Progamms baut man ein großes Netzwerk auf - eine gute Basis für zukünftige Tätigkeiten als Führungskraft.”

Das Wichtigste in Kürze

Das Traineeprogramm dauert 24 Monate und startet zum März jeden Jahres. Es wird durch das Berufsbildungswerk Deutscher Krankenhäuser e.V. (BBDK)  zur Qualifizierung von Nachwuchsführungskräften im Krankenhausmanagement organisiert. Das BBDK ist ein Weiterbildungungsinstitut für Führungskräfte und besteht als Zusammenschluss aus 80 Krankenhäusern in überwiegend frei gemeinnütziger oder kommunaler Trägerschaft.

Im Rahmen des Traineeporgamms entscheiden Sie sich für ein "Stammhaus",  dessen Prozesse, Organisation und Abteilungen sie tiefgreifend kennenlernen und durchlaufen.
Sie übernehmen Projekte und Themenbereiche eigenverantwortlich und lernen so die Managementaufgaben und Strukturen des Krankenhauses kennen.

Wichtige Bestandteile des Traineeporgramms sind neben den Rotationen in andere Krankenhäuser die berufsbegleitenden Seminare, das Pflegepraktikum und die Projektarbeiten:

  • In insgesamt 27 Seminaren erhalten Sie theoretische Grundlagen, die eine Rolle mit Führungsverantwortung erfordert. Themen sind beispielsweise die Grundlagen des Gesundheitssystems, Führungskräftetraining, Unternehmensentwicklung oder Controlling im Gesundheitswesen.
     
  • Sie erhalten einen direkten Vergleich zu den Strukturen, Abläufen und Führungsverhalten anderer Kliniken in Form einer dreimonatigen Rotation in mindestens zwei Häusern. Hierbei werden Rotationshäuser gewählt, die sich zum Beispiel in der Größe, der Struktur oder des fachlichen Schwerpunktes von dem des Stammhauses unterscheiden.
     
  • Das Konzept des Traineeporgramms legt großen Wert auf die Verknüpfung der Verwaltungstätigkeiten mit den Tätigkeiten der Pflege. Daher ist ein zwei- bis vierwöchiges Pflegepraktikum für Teilnehmende ohne vorherige Berufserfahrung in der Pflege verpflichtend. Sie begleiten die Pflege in möglichst vielen Bereichen und lernen die Relevanz, die alltäglichen Tätigkeiten sowie die aktuellen Herausforderungen kennen.

Das Traineeprogramm bereitet Sie optimal auf eine zukünftige Tätigkeit als Führungskraft im Gesundheitswesen vor und bietet Ihnen die Möglichkeit, unterschiedliche Strukturen, Führungstile und Vorgehensweisen hautnah mitzuerleben und viele nützliche Netzwerke aufzubauen.


Und nicht zu vergessen: Parallel besteht die Möglichkeit zur Teilnahme am Masterstudiengang Medizinökonomie & Digitales Management (M.Sc.) der Rheinischen Fachhochschule Köln.

Weitere Informationen zum Traineeprogramm erhalten Sie auf der Website des BBDK.

Als größte Arbeitgeberin und Ausbilderin der Region haben wir Ihnen viel zu bieten!

Neben einer attraktiven Vergütung dürfen Sie sich auf zahlreiche spannende Einblicke in unterschiedlichste Fachbereiche und Einsatzgebiete freuen.
Rund 70 verschiedene Berufsgruppen arbeiten interdisziplinär Hand in Hand zusammen. Das Besondere dabei ist, dass Sie im Rahmen Ihres 24-monatigen Trainees in ein Schwerpunktprojekt eingesetzt werden und diesbzgl. alle Schritte, Prozesse und Vorgesehensweisen miterleben und mitverantwortlich betreuen. Dies kann beispielsweise die Gestaltung/Umsetzung des Krankenhauszukunftsgesetztes oder das Thema Wirtschaftscontrolling der Krankenhausgesellschaft St. Vincenz sein.

Unsere Einstellungen erfolgen bedarfsorientiert, so dass wir Ihnen nach erfolgreichem Abschluss und vorliegender Eignung gerne eine Übernahme anbieten. Dabei sichert Ihnen die breitgefächerte Ausbildung die Chance in den verschiedensten Fachbereichen eingesetzt zu werden.

Und ganz Wichtig: Wir lassen Sie während Ihrer Ausbildung nicht alleine. Wir legen sehr großen Wert auf eine umfassende, persönliche und individuelle Betreuung und Einarbeitung. Unsere stellvertretende Geschäftsführerin, Anett Suckau, steht Ihnen als Mentorin zur Seite und berät Sie gerne.

Bei abgeschlossenem Masterstudium starten Sie mit einer attraktiven Vergütung in Höhe von 2.700 Euro in den ersten 18 Monaten. Ab dem 19. Monat erhöht sich Ihre Vergütung auf 3.200 Euro (brutto) monatlich.

Bei Einstieg mit einem absolvierten Bachelorabschluss starten Sie mit 2.450 Euro. Ab dem 19. Monat erhöht sich Ihr Gehalt auch auf 3.200 Euro (brutto).

Zum Einstieg in das Traineeprogramm ist ein Hoch- und Fachhochschulabschluss in folgenden Fachbereichen Voraussetzung:

  • Betriebswirtschaftslehre (BWL) oder ein vergleichbaren Fachrichtung der Wirtschaftswissenschaften
  • Jura
  • Ingenieuerwissenschaftten
  • Medizin
  • Pflege

Parallel zum Traineeprogramm besteht die Möglichkeit einer Teilnahme am Masterstudiengang Medizinökonomie & Digitales Management (M.Sc.) der Rheinischen Fachhochschule Köln.

 

Bewerben Sie sich jetzt!

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung per E-Mail an:

Lisa Hannes
Personalabteilung
06431 292-4106
bewerbung@st-vincenz.de

Haben Sie Fragen vorab? Melden Sie sich gerne bei uns.

Wir freuen uns auf Sie!