Seitliche Unternavigation

Zusatzinformationen im Sidebar

Hauptinhalt

Väter dürfen wieder in den Kreißsaal

Werdende Väter sind ab Montag, 25. Januar 2021 wieder im Kreißsaal des St. Vincenz-Krankenhauses zugelassen. „Wir freuen uns sehr, angesichts der sinkenden Infektionszahlen im Landkreis diese für uns alle sehr schmerzhafte Regelung aufheben zu können“, so der Chefarzt der Frauenklinik St. Vincenz, Dr. Peter Scheler. „Wir wissen, welch wichtige Stützen die Väter in spe für die werdenden Mütter sind - es ist daher auch für uns als Kreißsaalteam eine große Erleichterung, sie ab Montag wieder an der Geburt ihres Kindes teilhaben lassen zu können.“ Zum Schutz für Patienten und Mitarbeiter ist diese Lockerung an die folgenden Voraussetzungen geknüpft:

  • die Väter in spe müssen schriftlich versichern, keine Covid 19 Symptome aufzuweisen
  • vor Betreten des Kreißsaales muss die Temperatur gemessen und ein Antigentest durch das Kreissaalpersonal durchgeführt werden.
  • der Zutritt zum Kreißsaal ist erst ab Geburtsbeginn oder unmittelbar vor primärer Sectio gestattet, die Entscheidung hierüber obliegt den Hebammen und der Kreißsaalärztin
  • aktuell muss bei der Verlegung von Mutter und Kind auf die geburtshilfliche Station der Vater die Klinik leider wieder verlassen.

Der dramatische Anstieg der Erkrankungszahlen im Dezember 2020 hatte zu dieser vorübergehenden Einschränkung geführt.