Seitliche Unternavigation

Zusatzinformationen im Sidebar

Hauptinhalt

Rohrputzer sammelten 3020 Euro für die Vincenz-Clowndoktoren

Regionales Joint Venture für die Clowndoktoren am St. Vincenz: Mit Glühwein und Würstchen, Streuselkuchen und Apfelsaft schafften es Sebastian Wyzgol, Sergej Kasper und Detlef Grensens aus Aarbergen gemeinsam mit vielen Unterstützern an einem einzigen Tag sage und schreibe 3020 Euro für die Arbeit der Clowndoktoren der Vincenz-Kinderklinik zu sammeln!

Im Bild v.l.n.r.: Stiftungsvorsitz Martin Richard, Chefärztin Dr. Doris Fischer (sitzend), Clowndoktoren-Geschäftsführer Reiner Bormuth, Sebastian Wyzgol, Frau Dr. Pille Palle, Sergej Kasper und Detlef Gresens.

Clowndoktoren-Geschäftsführer Rainer Bormuth und der Vorsitzende der Stiftung St. Vincenz-Hospital, Martin Richard, dankten für das großartige Engagement zugunsten dieser Momente der Leichtigkeit für die kleinen Patienten, ihre Eltern und derjenigen, die diese medizinisch und pflegerisch betreuen. Denn die Arbeit der Clowndoktoren begeistert nicht nur die  Vincenz-Kinder, auch bei den Eltern und dem Klinikmitarbeiter*innen findet die neue medizinische Spezialdisziplin großen Anklang. Feinfühlig und professionell erkennen die Clowndoktoren, welche Spaßbehandlung für den jeweiligen Patienten geeignet ist. So bekommt seit Juni dieses Jahres jedes Kind seine ganz individuelle Clowntherapie…  

Standort für die großartige Aktion mit therapeutischem Hintergedanken war der REWE-Markt Aarbergen: Marktleiter Martin Kucharski war sofort begeistert von der Aktion und spendete Bratwürstchen und Brötchen. Der GTEV Huiberg Weiß-Blau e.V. spendete weitere 40 Würstchen, Glühwein und Apfelsaft, die Bäckerei Siefer stiftete drei Bleche Streuselkuchen. Die Aartaler Rohrputzer Kanal- und Rohrreinigung unterstützte die Aktion mit Ketchup, Senf, Pappbechern und –tellern und die Gemeinde Aarbergen erteilte kostenlos die Ausschankgenehmigung. Abends waren dann 200 Würstchen, Brötchen und rund 30 Liter Glühwein und Apfelsaft sowie der Streuselkuchen verzehrt und die Spendenkasse gut gefüllt. 

Aus dem Verkaufserlös kamen 2250 Euro zusammen, welche noch großzügig aufgerundet wurden: Daniel Katsiwanakis von K-Spielhallen Taunustein rundete auf 2520 Euro auf, Bernd und Jacqueline Fiedler von Foto Theis Aarbergen und Steffen Schramm von der Aar-Secure GmbH rundeten jeweils mit 250 Euro auf, sodass die finale Gesamtsumme stolze 3020 Euro betrug. Jetzt wurde das Geld 1:1an die Clown Doktoren übergeben – stilgerecht in einer kindgerechten Schubkarre :-)))

Seit 1994 besuchen die Clowndoktoren in regelmäßigen Visiten kranke Kinder in Kliniken des Rhein-Main-Gebiets. In einem speziellen Trainingsprogramm werden sie auf ihre Arbeit vorbereitet. Sie begleiten die Kinder beim Genesungsprozess und vertreiben für eine Weile die Sorgen aus den Krankenzimmern. Bei mehr als 2000 Visiten erreichen die Clowndoktoren jährlich ca. 60000 kranke Kinder und sowie seit einiger Zeit auch Hunderte von Senioren in Altenheimen.