Seitliche Unternavigation

Zusatzinformationen im Sidebar

Hauptinhalt

Farben als Spiegel der Seele – Ilse Voigt zeigt ihre Werke bei „Kunst im Krankenhaus“

Ihre Bilder wandeln zwischen den Welten: da gibt es einfachen Roten Mohn, Indischen Mohn, Tulpen, Sonnenblumen oder auch Nordlichter. Wer bis dorthin gelangt, streifte zuvor sowohl die blaue und die „grüne Welt“, aber auch Abstraktes – die so betitelten Großformate bilden den starken Auftakt der Präsentation von Ilse Voigt im Rahmen der Ausstellungsreihe „Kunst im Krankenhaus“.

Eingespieltes Team: Künstlerin Ilse Voigt und ihre Tochter, Bürgermeisterin Anette Wick, die ihrer Mutter bei der Hängung im St. Vincenz-Krankenhaus behilflich war.

„Farben als Spiegel der Seele“ hat die Netzbacher Künstlerin ihre Präsentation genannt. Und so sind zwar die Blumen klar erkennbar, dominieren aber vor allem als starke, gefühlvolle Farbwelt. „Die Kunst des Zeichnens und des Malens fasziniert mich schon ein ganzes Leben lang“, sagt Ilse Voigt. Vor 40 Jahren erfüllte sie sich den Traum, ihr Leben der Malerei zu widmen. Seither lernte sie bei vielen anerkannten Künstlern, widmete sich gern spielerischen Experimenten mit Farben, Strukturen und verschiedenen Techniken. Dazu gehören die Öl-, Acryl- oder auch Aquarellmalerei, aber auch Tuschetechnik auf Leinwand oder Papier, Tonarbeiten sowie Akt- und Porträtmalerei. Immer aber ist ihr das Eigene in der Malerei, der persönliche Ausdruck das Wichtigste: „Nur so kann ich mich mitteilen.“

Nähere Informationen und Kontakt:
Ilse Voigt +++ Mühlgasse 13 +++ 6562 Netzbach
Tel .: 06430.7467
Mail: ilse-voigt(at)t-online(dot)de
Oder unter www.ilse-voigt.de