Seitliche Unternavigation

Zusatzinformationen im Sidebar

Hauptinhalt

Außergewöhnlicher Geburtstagswunsch: bestmögliche Versorgung für kranke Kinder in der Region

Joachim Veyhelmann feierte kürzlich seinen 65. Geburtstag. Zu diesem besonderen Anlass hatte er einen ganz persönlichen Wunsch: er wollte etwas Gutes tun. So wünschte er sich von seinen Gästen statt Geschenken, eine Spende.

Im Bild v.l.n.r.: Mitglied des Lantages Joachim Veyhelmann, die beiden Chefärzte der Kinderklinik Dr. Doris Fischer und Prof. Alex Veldman, Geschäftsführer Guido Wernert und Ivonne Gros als Vertreterin der Stiftung St. Vincenz-Hospital.

Erklären Joachim Veyhelmann den Aufbau der neuen Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Chefärztin Dr. Doris Fischer und Vincenz-Geschäftsführer Guido Wernert.

Da ihm Kinder besonders am Herzen liegen, fiel ihm die Entscheidung an wen sie gehen soll nicht schwer: hälftig an die Kinder- und Jugendmedizin des St. Vincenz-Krankenhauses in Limburg sowie das Kinderhospiz Bärenherz in Wiesbaden. Nun wurde die großzügige Spende an das St. Vincenz stellvertretend für die Abteilung an die beiden Chefärzte der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Dr. Doris Fischer und Professor Alex Veldman, von Veyhelmann überreicht.  

Stolze 1000 Euro kamen allein für die Kinderklinik in Limburg zusammen. „Eine beachtliche Summe“, wie auch Geschäftsführer Guido Wernert fand, aber da Veyhelmann nicht zuletzt durch seine Arbeit als Vorsitzender des Kreistages und als Mitglied des Landtages kein Unbekannter in der Region ist, spendeten seine Gäste großzügig. 

„Auch in einem gut ausgestatteten Gesundheitssystem gibt es Dinge, die nicht vom Kostenträger der stationären Patientenversorgung getragen werden, aber das Leben und Erleben von Kindern im Krankenhaus so sehr viel schöner, angstfreier und angenehmer machen können“, so die beiden Chefärzte. Diese Dinge können ausschließlich über Spenden finanziert werden. Umso mehr freuen sich die Beiden über die Spende von Joachim Veyhelmann. Sie nutzten gleich die Gelegenheit, um ihm nicht ganz ohne stolz ihre im Bau befindliche neue Station im zusätzlichen neuen Klinikgebäude zu präsentieren. Ende des Jahres wird der Umzug in das neue Gebäude stattfinden. „Es wird viele Dinge geben, die wir den kranken Kindern nur durch die Hilfe von Spenden ermöglichen können, wie beispielsweise Lehrmaterial und Lehrkräfte für Unterricht am Patientenbett“, so die Chefärzte. Dies gefällt Veyhelmann, der sich auch im Hessischen Landtag, dem er seit 2014 angehört, als Mitglied des bildungspolitischen Ausschusses vor allem für eine solide Ausbildung der Kinder einsetzt. „Ich freue mich, mit der Spende die bestmögliche Versorgung kranker Kinder in der Region unterstützen zu können und bedanke mich herzlich bei allen, die mich und somit die Kinder so großzügig zu meinem Geburtstag beschenkt haben“.