Seitliche Unternavigation

Zusatzinformationen im Sidebar

Hauptinhalt

Ab in die BILDUNGSWERKstadt ... Ausbildung am neuen Standort

Impressionen vom Umzug der Akademie für Gesundheitsfachberufe St. Vincenz Limburg – Neustart in der Holzheimer Straße am 3. April 2018.

Die Ruhe vor dem Sturm: Bei der Schlüsselübergabe war noch keine Umzugshektik zu spüren, sehr wohl aber Freude über einen tollen Standort für die Ausbildung junger Menschen. Im Bild v.l.n.r.: Inhaber Marcel Kremer, Geschäftsführer Guido Wernert, Pflegedirektorin Martina Weich, Einrichtungsmanagerin Georgia Halkidu, Akademieleiterin Sibylle Schnurr und Mitglieder des Teams der WERKStadt, ganz links Tanja Mellein.

Beim Umzug einer Gesundheits- und Krankenpflegeschule gilt es sehr spezielles Inventar zu transportieren – Organmodelle im Regal.

Die neuen Räume nehmen langsam Gestalt an.

Neuer Standort neuer Name: Das ist der neue Standort der neuen Akademie für Gesundheitsfachberufe St. Vincenz Limburg, der BILDUNGSWERKstadt.

Neue Räume, neuer Name: BILDUNGSWERKstadt, Akademie für Gesundheitsfachberufe St. Vincenz heißt es jetzt an der Holzheimer Straße 1, nicht mehr „nur“ Gesundheits- und Krankenpflegeschule St. Vincenz wie bisher. Dies signalisiert, dass dort künftig ein breiteres Spektrum der Ausbildung für Gesundheitsfachberufe als bisher angeboten wird als bisher. Gleichzeitig ist es die proaktive Antwort der Krankenhausgesellschaft auf den Personalmangel in der Pflege. Fast zeitgleich mit dem Umzug startete dort am 3. April der neue Ausbildungskurs zur Gesundheits- und Krankenpflege.
„In unserem neuen Gebäude verfügen wir über noch anspruchsvollere  Lehr- und Lernbedingungen vor als bisher“, freut sich Akademieleiterin  Sibylle Schnurr. Die großen Unterrichtsräume werden auch wachsenden Ausbildungsbereichen gerecht. Neben seiner Größe ist vor allem die Lage des neuen Standorts ein großer Pluspunkt: Mitten in Limburg, im Herzen der Stadt, unmittelbar angrenzend an das größte Einkaufszentrum Limburgs, welches auch Patin für den neuen Namen der Akademie war. Auszubildende und Fortbildungsteilnehmer haben einen unmittelbaren Anschluss an die Innenstadt, alle, die auf das Auto verzichten möchten, finden Bus- und Bahn-Anschluss in unmittelbarer Nähe.
Auch Guido Wernert, Geschäftsführer der Krankenhausgesellschaft liess es sich nicht nehmen, als einer der Ersten zu den neuen Räumlichkeiten zu gratulieren: „Wie ein privater Umzug ist auch ein Schul-Umzug ein Riesen-Kraftakt. Ich bedanke mich bei allen MitarbeiterInnen, die dazu beigetragen haben, den Umzug so schnell und reibungslos verlaufen zu lassen.“