Willkommen beim St. Vincenz Krankenhaus in Limburg

Zum Seiteninhalt
Alternative Navigation (mit Tabulator und oder Zugriffstasten)

Die Seitennavigation:

 

Erfolgreiche Premiere: Großer Besucherandrang beim 1. Limburger Gefäßtag am St. Vincenz

Es war eine Premiere und dementsprechend war auch der Andrang: Alles über gesunde und kranke Gefäße – diese Chance zu Fachinformationen aus erster Hand beim 1. Limburger Gefäßtag liessen sich die Menschen der Region nicht entgehen. Gleichzeitig war es natürlich auch eine gute Möglichkeit, das neue Team der Gefäßchirurgie am St. Vincenz-Krankenhaus und die neue Chefärztin Dr. Patricia Schaub einmal persönlich kennenzulernen. Mehrere hundert Besucher kamen am Samstag in die Limburger Klinik, um sich rund um die Erkrankungen der Gefäße, aber auch deren Prävention zu informieren.

Dies nutzten die Besucher in den überaus gut besuchten Fachvorträgen, aber auch in persönlichen Gesprächen mit dem den Experten aus der Gefäßchirurgie und der Radiologie, aber auch des Zentrums für Diabetologie und Ernährungsmedizin. Denn gefäßkranke Menschen leiden oft an zusätzlichen Erkrankungen wie Diabetes oder Bluthochdruck. Deshalb wurde insbesondere auch über die Behandlungsmöglichkeiten, Wundversorgung und Entlastung des diabetischen Fußes aufgeklärt. Bei der persönlichen Führung von Radiologie-Chefarzt Dr. Thomas Heß konnten sich die Besucher ein Bild über die Anatomie der Gefäße, deren Erkrankungen und mögliche Ttherapieoptionen machen. Spannend demonstierte er die Möglichkeiten der sog. Ballondillatationen, bei denen Blutgefäße mit Hilfe eines feinen, aufblasbaren oder dehnbaren Katheters erweitert und wieder durchlässig gemacht werden.Auch die Implatation eines Stent (Gefäßstütze) wurde den Besuchern plastisch vor Augen geführt.

Darüber hinaus gab es zahlreiche Aktionen und Gesundheitschecks: Die Dopplerverschlussdruckmessung wurde ebenso angeboten wie ein Screening des Bauchaortenaneurysmas. Informationsgespräche und -material, Tipps zu Vorbeugung und Selbsthilfe sowie individuelle Beratungen sind möglich.

Die Expertenvorträge zu den verschiedenen Gefäßerkrankungen und ihrer Therapie, Vorführungen von Operationen an Modellen und Gefäßprothesen sowie individuelle Beratungsgespräche zu Vorbeugung und Selbsthilfe – all dies war außerordentlich gefragt. Außerdem informierten Stände über gesunde Ernährung und orthopädische Behandlungsmöglichkeiten.

Der bundesweite Gefäßtag wird von der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie initiiert, das St. Vincenz hatte sich in diesem Jahr erstmals daran beteiligt.